Eiablage


  • Nach etwa drei bis vier Wochen beginnt das Weibchen damit, eine feuchte Höhle für die Eiablage zu graben. 
  • Nachdem es einen passenden Platz gefunden hat, gräbt sich das Weibchen für bis zu drei Tage unter die Erde ein und legt in dieser Zeit zwischen 6 bis 10 (12) Eier, abhängig von der Art.


  • Anschließend kommt das nun ausgehungerte und abgekämpfte Weibchen wieder an die Oberfläche.


  • Nach 50 bis 60 Tagen schlüpfen die etwa sieben Zentimeter langen, voll entwickelten Jungtiere, die nach der Geburt sofort selbstständig sind. 
  • Die Jungtiere ernähren sich in den ersten 2 bis 3 Tagen nach dem Schlüpfen von ihrem Dottersack, bevor sie mit der Jagd nach kleinen Insekten beginnen. 
  • Je nach Verbreitungsgebiet kann es bis zu drei Gelege pro Jahr geben. Halsbandleguane können ein Alter von bis zu 10 Jahren erreichen.



  • Tipp
  • Die frisch gelegten Eier sollten, innerhalb von 8 Stunden ( mit Filzstift einen Punkt/Strich oben, wegen der Lage des Eies markiert werden ) in den Inkubator gebracht werden.


 


 


 DiSi-Reptiles  | © Copyright / Urheberrecht auf allen Seiten DiSi-Reptiles.com 1998-2024 #   +49 (0) 1525 307 92 95

 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos